julia

Julia Melchers

 

Wie können wir in Freiheit und Verantwortung leben und lernen? Wie kann ein alternativer Lernort aussehen, an dem sich alle Menschen wohlfühlen können? Diese Fragen beschäftigen mich schon viele Jahre…

 

Schon während meines Lehramtsstudiums hatte ich die Gelegenheit verschiedene freie Schulen kennenzulernen und mich mit Schüler*innen und Mitarbeiter*innen dieser Schulen auszutauschen. Nun liegen mehrere Jahre Erfahrung als Lehrerin an staatlichen Regelschulen hinter mir: Ich habe mein Referendariat an einem Gymnasium in Hamburg gemacht und bin seit 2014 Klassenlehrerin an einer Gesamtschule in der Nähe von Hamburg. Dort unterrichte ich Geschichte, Erdkunde, Politik, Französisch und Darstellendes Spiel (Theater).

 

An der FLeKS freue ich mich darauf, neben meinen Fächern und meiner Theaterbegeisterung auch andere Interessen teilen zu können: Ich schwinge gerne das Tanzbein und mache Yoga, ich diskutiere und lese gerne und habe großen Spaß daran zu basteln und zu kritzeln… Außerdem reise ich gerne und mache Wanderungen – zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

 

Ich habe in den vergangenen Jahren immer wieder erlebt, dass gute Beziehungen, Achtsamkeit und Wertschätzung die Grundlage dafür sind, dass Menschen sich an Lernorten wohlfühlen. Ich möchte deshalb zu einem Lernort beitragen, an dem genug Zeit für Beziehung ist, an dem sich Menschen mit all ihren Unterschieden und Erfahrungen angenommen und wertgeschätzt fühlen, an dem sich bemüht wird, möglichst diskriminierungsfrei miteinander umzugehen. Und ich freue mich schon auf die Neugierde, den Mut und die Freude am Lernen und Entdecken, die auf dieser Grundlage entstehen können.

 

Was mich an den demokratischen Schulen die ich besucht habe besonderes beeindruckt und begeistert hat, sind die gemeinsamen Entscheidungsprozesse und das Verantwortungsbewusstsein was aus der Freiheit und der Mitbestimmung entsteht. Ein Schüler drückte es so aus: „Das Wichtigste was ich im letzten Jahr gelernt habe? Dass jede unserer Handlungen Konsequenzen hat – für mich und für andere.“

 
 

Zurück zur Team-Seite